Start
Hitparade International
hr1 - Charts
hr3 - Chartshow
hr4 - Hitparade
hr4 - Schlagerlotto
Schlagerbörse
youfm Playlist


Update: 28.06.2018


Übersicht

Liste Mitschnitte


Ergänzt seit dem letzten Update.


Viele Dank an
Florian Adler &
Dirk Kurschentat

für Ergänzungen.

Hitparade International

Infoseite

Home | Übersicht | zurück | weiter

Das war die Hitparade International im Hessischen Rundfunk

Die erste Sendung

01.02.1973 (Vorgängersendung: "Frankfurter Schlagerbörse" mit Hanns Verres)

Die letzte Sendung

22.04.2004 (Nachfolgesendungen: "Madhouse Charts" & "hr3-Chartshow")

Die Moderatoren

Der Sender

Bis 30.04.1981 auf hr1, nach einer Programmreform ab 07.05.1981 auf hr3

Die Sendezeiten

  • auf hr1: donnerstags von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr

  • auf hr3: donnerstags von 18.05 Uhr bis 19.55 Uhr, ab 02.01.1986: 19.12 Uhr bis 21 Uhr
                sonntags von 12.05 Uhr bis 14 Uhr, ab 03.12.1989 (ab 14.01.1990 unter dem Titel "Hit Clip")
                donnerstags von 19.05 Uhr bis 21 Uhr, ab 09.09.1993

Das Reglement

  • ab 24.05.1973 durfte sich ein Titel 5 Mal in den der TOP 10 platzieren

  • ab 08.01.1976 wurden die Plätze unterhalb der TOP 10 verlesen (dies waren nicht platzierte Neuvorstellungen und Titel, die aus den TOP 10 gefallen waren)

  • ab 13.01.1977 gab es die Plätze 11-20 in einem Schnelldurchlauf, es gab keine Neuvorschläge mehr

  • ab 07.05.1981 durften Titel bis zu 10 Mal in den TOP 20 platziert sein, sofern die 5 Platzierungen in den TOP 10 noch nicht erreicht waren; mit dem Wechsel auf hr3 und der verlängerten Sendezeit gab es wieder Neuvorstellungen

  • ab 31.08.1989 wurde aus den Plätzen 11-20 jeweils ein Titel ausgespielt

  • ab 09.09.1993 wurden die Plätze 11-15 ausgespielt und nur die Plätze 16-20 liefen im Schnelldurchlauf

  • ab 04.02.1999 wurden 1-3 Titel der Plätze 11-20 ausgespielt

  • ab 28.10.1999 wurden Neueinsteiger auf den Plätzen 11-20 gespielt (meist waren das 2 Titel, später meist 3)

  • ca. 1999 wurde zu Beginn der Sendung die Nr. 1 der Vorwoche gespielt

  • die Charts wurden von den Hörern per Postkarte bestimmt (einige Zeit zusätzlich per Schulhofumfrage & Telefon-Voting), um 1999 auch per Fax, zuletzt durften per E-Mail drei Titel gewählt werden

  • neu vorgestellt wurden Titel aus den TOP 20 vor allem aus England, USA und Deutschland (ab 16.11.2000 aus den TOP 50)

  • außerdem Oldies, die ein Chartjubiläum hatten (Nr. 1 oder 2 vor 10, 15, 20, ... Jahren)

  • besonders in den 80er Jahren wurden auch Maxi- und LP-Versionen von platzierten Titeln gespielt

Die Jahresauswertung

Ein Titel konnte bis zu 50 Punkte holen (für Platz 1 gab es 10 Punkte, ..., Platz 10 brachte 1 Punkt)

Die Unterlegmusiken

Vor allem 1974 und im 1. Halbjahr 1975 wurden von Werner Reinke verschiedene Unterlegen benutzt. Entweder wurden diese ausgetauscht oder die Unterlegen wurden von Sendung zu Sendung zu verschiedenen Programmpunkten benutzt. Auch entfiel häufig das Outro (1/77-4/81 wenn die Unterhaltung mit dem Studiogast länger dauerte.

Programmelement Titel - Interpret Zeitraum
Sendungsintro Good night Mrs. Flintstone - The Piltdown Men 1973
Sendungsintro & Outro Black Jack - Fritz Maldener 2/1974-5/1975
Sendungsintro Crunchy granola suite - Percy Faith Orchestra 6/1975
Sendungsoutro The old payola roll blues (part 2) - Stan Freberg
Crunchy granola suite - Percy Faith Orchestra
6/1975
Sendungsintro & Outro Überlandfahrt - Altona* 14.08.1975-4/1981
Sendungsintro & Outro 2. Stunde Peter Gunn [Live-Version] - Emerson, Lake & Palmer 5/1981-7/1989
Sendungsintro Humanoid invasion - Laserdance 8/1989-1998?
Intro 2. Stunde Being boiled [Album Version ohne Textpassagen] - Human League ca. 1982-7/1989
Zwischenmusik Money runner - Quincy Jones 1974
Zwischenmusik u.a. US TOP 20 Come on Charly - Charly Antolini 1974
Gewinner, Hörerfragen, Teilnahmeregeln Flash - Marquis Of Kensington 1974-80er
Zwischenmusik The liquidator - Harry J. All Stars 1975
Zwischenmusik Listen everybody - Springwater 1975
Platz 1 Wie ein Blitz - Sam Spence Orchestra ?-6/1975
Verlesung Gewinner & Jahrescharts USA 1974
UK TOP 20
Love at first sight - Baker Street Philharmonic 1975
Zwischenmusik Shazam - Duane Eddy 1975
Zwischenmusik La bamba - The Ventures 1975
Zwischenmusik Happy guitar - The Spotnicks 1975
Verlesung Regeln Matthew and son - Apollo 100 1975
Zwischenmusik Hearts of stone - Bill Black Combo 1975
"Kohoutek" der Woche William Tell Ouverture 1974-6/1975
Neuvorstellungen Crunchy granola suite - Percy Faith Orchestra 1974-6/1975
TOP 10 UK Moonshot - The Spotnicks 1974
TOP 20 UK Sabre dance - Love Sculpture 1976-1989
TOP 10 UK (10-6) Miss Marple's Theme - Ron Goodwin & His Orchestra 1989-1998?
TOP 20 UK ? Venus [Remix] - Bananarama 1989-1996
TOP 10 UK Bostich - Yello 2001-2004
TOP 20 USA Rhapsody in white - Love Unlimited Orchestra 1974-1975
TOP 20 USA Speedy No. 1 - André Brasseur 1976-1989
TOP 10 USA (10-6) Theme from Magnum, P.I. - Mike Post ca. 1999
TOP 20 USA
TOP 20 D
Oh yeah - Yello 1989-1996
2001-2004
TOP 20 D (20-11) Theme from "The Avengers" - Laurie Johnson Orchestra ca. 1998/1999
Schnelldurchlauf TOP 10 Goldrush - Yello 2001-2004
Verlesung Gewinner
Programmhinweise
Take Five - Dave Brubeck 1/1997-4/1981
5/1981-1985
Verlesung Gewinner 1. Platz Also sprach Zarathustra - Orchester Werner Müller 1/1977-4/1981
Verlesung Gewinner Salsoul 3001 - Salsoul Orchestra 5/1981-7/1989
Verlesung Gewinner Peter Gun - Peter Gun 2000 ??? ca. 1999
Verlesung Regeln ? Surf´s up [Instrumental-Version von "On the beach"] - The Flirts ab 1985
Verlesung Regeln A banda - Björn Sund Trio Mitte/Ende 90er
? Never too much - Luther Vandross 1989-199?
? Jack to the sound of the underground - Hithouse 1989-199?
(Start 2. Stunde) Rockafella skank - Fatboy Slim ca. 1999
vor ausgespielten Titeln aus dem Schnelldurchlauf Baby elephant walk - Henry Mancini ca. 1999
vor Platz 10 Java (all da ladies come around) - Q Connection ca. 1999
Hörerpost Scatter and swing - Lionrock ca. 1999

* Überlandfahrt setzte sich im Sommer 1975 aufgrund eines Hörervotums gegenüber vier weiteren vorgeschlagenen Musiktiteln durch.

Gewinne

1973 bis 04/1981
3 x 3. Preis (je 1x eine LP oder MC für nach Wunsch)
1 x 2. Preis (die TOP 10 der Sendung als Single)
1 x 1. Preis (Transistorradio) bis 12/1976
1 x 1. Preis (Gast im Studio zur Sendung mit der Möglichkeit einer Begleitperson) 01/1977 bis 04/1981

05/1981 bis 07/1989
5. Preis (1 LP oder MC)
...
1. Preis (5 LPs oder MCs)
teilweise noch weitere Gewinner von Konzertkarten
 

Der Start

Am 18.01.1973 lief um 19.30 Uhr zum letzten Mal "Hallo, Mister Donnerstag" (Hanns Verres´ "Frankfurter Schlagerbörse"), für den 25.01.1973 war die erste Hitparade angesetzt. Wegen noch nicht ausreichender Postkartenzuschriften wurden stattdessen vor allem Titel aus den englischen und amerikanischen Charts vorgestellt.

Die Jingles

  • Ab Herbst 1973 gab es ein Jingle für die Nr. 1. Es bestand aus den ersten Sekunden der Erkennungsmelodie des Durbridge-Krimis "Wie ein Blitz".

  • Der "Countdown" (Platz 10-1, nachdem Platz 1 ausgespielt worden war) wurde von 1974 (bis ?) mit einem kurzem nach "nein-nein!" klingenden Bruchstück eingeleitet: Es stammt aus der Mitte des Fun-Titels "Yington song" von The Goons, der 1973 in der englischen Hitparade platziert war.

  • Ab April 1973 gab es für den höchsten Neueinsteiger den Jingle "Der Komet der Woche", später dann "Der Kohoutek der Woche".

Die Neuvorschläge

Von 1973 bis 1976 und ab 07.05.1981 gab es Neuvorstellungen (1981/82 fast nur aus USA, UK und D, ab 1983 verstärkt auch aus anderen Ländern).
Um 1999 konnte per Anruf ("Oskar") über die Neuvorstellungen der laufenden Sendung abgestimmt werden. Jeder 5. Teilnehmer hat etwas gewonnen.

Die Ländercharts

Die TOP 20 aus den USA und England wurden verlesen. Um 1999 wurden nur noch die Plätze 10-6 verlesen und die TOP 5 angespielt. Später wurden die TOP 10 in einem Schnelldurchlauf kurz angespielt. Zuletzt waren die Charts aus den USA, England und anderen Ländern Bestandteil der Chartshow ab 21.05 Uhr.
Ab 13.07.1995, mit Beginn der Ferien, wurden auch die Charts aus Deutschland angespielt. 1999 wurden aus Deutschland die Plätze 20-11 verlesen und die TOP 10 angespielt. 2004 wurden gegen 19.40 Uhr die Plätze 20-11 angespielt und gegen 20.15 Uhr die Plätze 10-1. Die

Die Oldies

  • Ab 25.04.1974 bis 1976 wurden auch Oldies vorgestellt, wobei die Beatles in 1974 mit "A hard day´s night" 5x auf Platz 1 landeten. Eine Oldie-Neuvorstellung erfolgte zu dieser Zeit, wenn der letzte Oldie 5x dabei war oder sich nicht mehr platzieren konnte. Ab 27.08.1981 wurden in einer Sendung bis zu 4 wählbare Oldies vorgestellt, die ein rundes Chartjubiläum hatten.

  • Ab 31.08.1989 mit dem Wechsel zu Frank Seidel wurden 3 Oldies zu einem bestimmten Datum oder einem Anlass angespielt.

  • Am 01.09.1994 wurde vorerst letztmals ein Oldie zum Wählen vorgestellt. Bis dahin entschieden die Hörer per Anruf, welcher der 2-3 angespielten Oldievorschläge ganz ausgespielt wurde und zur Wahl stand. In den folgenden Jahren liefen die Oldies außer Konkurrenz.

  • Ab 01.02.1996 wurden neben der Neuvorstellung einer Cover-Version auch oft das Original gespielt, welches sich dann platzieren konnte.

  • Um 1999 kam der Oldievorschlag von den Hörern ("Jahrhundertsong").

  • 2003/2004 gab es Rückblicke auf frühere Sendungen und es wurden daraus Titel gespielt, z.B. am 11.03.2004 die #1 vom 11.03.1982.

Der Tippclub

Der Tippclub bestand von 197? bis 199? mit bis zu 40 Teilnehmern aus dem Sendegebiet. Getippt wurden die TOP 10. Es gab auch eine eigene Zeitung für die Mitglieder.

Die Jubiläums- und Extra-Sendungen

Jahr

reguläre
Ausgaben

Jahrescharts Sendedaten

Besonderheiten

Sommerferienausgaben

1973 48 TOP 100+ 25.06.1981 zunächst kein Wochenlimit keine
1974 45 TOP 100+ 02.07.1981   5 Ausgaben
1975 45 TOP 100+ 09.07.1981 6 Wochen bei Direkteinstieg Oldies (6 aufgezeichnete Sendungen)
1976 45 TOP 100+ 30.12.1976 (19.30-21 Uhr)
Wdh. 16.07.1981
6 Wochen bei Direkteinstieg 4 Ausgaben
1977 43 TOP 100+ Wdh. 23.07.1981 keine Neuvorstellungen Battle Of The Giants (6 Ausgaben) u.a.
The Beatles vs. The Rolling Stones
Bay City Rollers vs. Smokie
1978 41 TOP 100+ Wdh. 30.07.1981 keine Neuvorstellungen  
1979 45 TOP 100+ 27.12.1979 (20-10)
03.01.1980 (9-1)
(19.30-20.30 Uhr)
Wdh. 06.08.1981
keine Neuvorstellungen Schulklassenhitparade
(Vertreter von ausgelosten Schulklassen
aus dem Sendegebiet präsentierten ihre
Hits)
1980 42 TOP 100+ 25.12.1980 (?),
01./08.01.1981
Wdh. 13.08.1981
keine Neuvorstellungen  
1981 39 TOP 100+ 24.12.1981 07.05.1981 Wechsel von hr1 zu hr3 Jahrescharts 73-80 (TOP 20)
1982 43 TOP 100+ 23.12.1982 & 30.12.1982
(?)
  TOP 150 (24.06.82 bis 05.08.82)
1983 44 TOP 100+ 22.12.1983 & 29.12.1983    
1984 45 TOP 100+ 20.12.1984 & 27.12.1984    
1985 45 TOP 100+ 26.12.1985 (?)    
1986 46 TOP 100+ 25.12.1986 (?)    
1987 44 TOP 100+ 24.12.1987 & 31.12.1987
(?)
   
1988 44 TOP 100+ 05.01.1989 & 12.01.1989    
1989 42 TOP 100+ 24.12.1989 & 31.12.1989 ab 03.12.1989 sonntags  
1990 42 TOP 100+ 23.12.1990 & 30.12.1990 07.01.1990 "Hits der 80er"
ab 14.01.1990 "Hit-Clip"
 
1991 43 TOP 100+ 29.12.1991 & 05.01.1992    
1992 43 TOP 100+ 03.01.1993 & 10.01.1993    
1993 41 TOP 100+ 30.12.1993 & 06.01.1994 ab 09.09.1993 donnerstags  
1994 44 TOP 100+ 29.12.1994 & 05.01.1995   TOP 15 aus 6 alten Hitparaden & neue Titel
1995 43 TOP 100+ 28.12.1995 & 04.01.1996 23.11.1995: 1000. Sendung mit
Werner Reinke als Co-Moderator
6 Ausgaben
1996 44 TOP 100+ 02.01.1997 & 09.01.1997   6 Ausgaben
1997 42 TOP 100+ 01.01.1998 & 08.01.1998   7 Ausgaben
1998 42 TOP 100+ 07.01.1999   7 Ausgaben
1999 43 TOP 100+ 06.01.2000 Millenniumshitparade 6 Ausgaben
2000 43 TOP 100+ 28.12.2000 & 04.01.2001   7 Ausgaben
2001 42 TOP 100+ 27.12.2001 & 03.01.2002   7 Ausgaben
2002 39 TOP 100+ 02.01.2003   10 Ausgaben
2003 42 TOP 100+ 18.12.2003   6 Ausgaben
.2004. 17 TOP 50+ --- letzte Ausgabe: 22.04.01 keine

Die Quellen

  • hr3.de (1973-1974)

  • Florian Adler (div. Listen, Infos und Korrekturen) -> forumromanum

  • Jürgen Garske (1974-1979, 1990-1991)

  • Dirk Kurschentat (1980-1983 und div. Infos)

  • Thomas Neumann (1981-1989)

  • Oliver Traxel (1984, 1985, ...)

  • Thomas Hahne (1985-1987, 1989, 1991-1992)

  • Marc Malechowsky (1988, 1989, 1996)

  • Gerhard Fieger (1989, 1991-2004)

  • Gregor Peltri (1994-1996)

  • frühere wkw-Gruppe "Hitparade International Erg." von Stefan Fornoff und Harald Urban (div. Listen)

  • eigene Aufzeichnungen (1997-2004)

Ohne euch wäre diese Website nicht möglich. Vielen Dank.

Betreiber dieser Website: Hartmut Stierling

Bei www.hessencharts.de handelt es sich um eine rein private Webseite, die keine kommerziellen Absichten verfolgt.

Für die Inhalte verlinkter externe Seiten wird keine Verantwortung übernommen.